Nadine schreibt im Blog Serfaus-Fiss-Ladis über ihre Erfahrungen bei der Kulinarik-Wanderung in der Familienregion | © christianwaldegger.com
Nadine | © Nadine
Nadine

Kulinarik-Wanderung in Serfaus-Fiss-Ladis

06.08.2020 · Genuss, Sommer
Unsere Wanderschuhe sind geschnürt und die Vorfreude auf einen genussvollen Tag in der Urlaubsregion Serfaus-Fiss-Ladis steigt. Heute unternehmen meine Mädels und ich nämlich die sogenannte Kulinarik-Wanderung hoch über dem Tiroler Inntal: da ein Löffel Glück, dort eine Prise Leidenschaft. Das Angebot verspricht Bewegung in den Bergen und zwischendurch Genuss auf den Sonnenterrassen alpiner „Rooftop Bars“ der drei Schwestern Serfaus, Fiss und Ladis. Wo’s lang geht, bestimmen wir.

Unterwegs auf Genusspfaden

Jeder Gang des 4-Gang-Überraschungsmenüs wird in einem anderen Bergrestaurant gereicht. Aperitif und Vorspeise können im selben Restaurant genossen werden. Zur Auswahl stehen sechs Restaurants. Solltest du irgendwelche Unverträglichkeiten haben oder Vegetarier sein, einfach direkt bei der Buchung mitteilen. Das wird natürlich berücksichtigt. Hier wird wirklich jeder glücklich.

Der Genusswanderer entscheidet selbst, auf welchen Pfaden er wandert und wo er einkehrt. Das vorab buchbare Angebot kann sich wirklich sehen lassen und eignet sich wunderbar als Geschenk für die Liebsten. Für die Kulinarik-Wanderung solltest du einen ganzen Tag einplanen und um spätestens 11.00 Uhr beim ersten Bergrestaurant eintrudeln, damit bei deinem Besuch in den Bergen in Serfaus-Fiss-Ladis ja kein Stress aufkommt. Wir sind gemütlich um etwa 10.00 Uhr in den genussreichen Bergsommertag gestartet. So bleibt genug Zeit für die verschiedenen Gänge und die aussichtsreichen Wanderungen dazwischen. Lies weiter und finde heraus, welche Route wir gewählt und wo wir zwischendurch nobel gespeist haben.

Auf in den Genuss

Man hätte meinen können, dass wir uns zu einer „normalen“ Wanderung verabredet haben. Unsere Rucksäcke waren jedoch nicht mit Verpflegung gefüllt, sondern lediglich mit warmer Kleidung. Schließlich zeigte das Thermometer an unserem ersten Zwischenstopp knackige 8 Grad Celsius. Um trotzdem gemütlich in den Tag zu starten, entschieden wir uns um etwa 10.00 Uhr zu einer Auffahrt mit der Schönjochbahn bis zur Bergstation (2.431 m) und wählten dort das Panoramarestaurant BergDiamant für unseren Aperitif – einen Granta-Spritz – und unsere Vorspeise – ein Tartar von der gebeizten Forelle mit köstlich mariniertem Kresse-Salat. Überrascht wurden wir zusätzlich noch mit einem Gruß aus der Küche. Der zarte Hirschschinken ging runter wie feinste Alpenbutter. Wow! Und die warmen Sonnenstrahlen verhalfen, diesen Auftakt unserer Wanderung noch besser zu machen. Trotz der noch kühlen Temperaturen konnten wir auf der Terrasse speisen und mussten sogar schon das erste Mal unsere Sonnencreme auspacken.

Wir wollen wandern

Gestärkt und von der Sonne aufgewärmt, legten wir los und wanderten über den kinderwagentauglichen und stets leicht abfallenden Quellenweg 5,4 km weit bis zur Mittelstation Komperdell. Natürlich durfte da und dort eine Rast nicht fehlen. Bei unseren kurzen Verschnaufpausen genossen wir das wunderbare Bergpanorama und tranken herrlich erfrischendes Quellwasser.

Hoch hinaus

Um unseren Beinen eine kleine Pause zu gönnen, entschieden wir uns, mit der Lazidbahn hinauf zum Lazid zu fahren, um dort im Bergrestaurant Lassida auf 2.354 m Höhe unseren zweiten und dritten Gang zu genießen. Nach einem köstlichen Knoblauchschaumsüppchen waren wir schon sehr gespannt, welcher Hauptgang uns denn nun erwarten würde. Es wurde rosa gebratener Hirschrücken mit Rahmpolenta, Rotweinglace und gebratenen Pilzen serviert. Unsere sonst so regen Gespräche wurden kurzerhand eingestellt und es wurde ganz ruhig am Tisch – immer ein Zeichen, dass es allen ausgezeichnet schmeckt.

Immer Platz für etwas Süßes

Bei einer gemütlichen Gondelfahrt zurück zur Mittelstation der Komperdellbahn träumten wir noch unserem exquisiten Mittagessen nach, bevor wir wieder die Schuhe enger schnürten und weiter zum idyllischen Högsee wanderten. Den Sprung ins kühle Nass wagten wir zwar nicht, aber unsere müden Füße und Beine kühlten wir im See ab.

Anschließend suchten wir uns ein feines Plätzchen auf der sonnigen Terrasse des wunderschön gelegenen Restaurants Seealm Hög. Als krönenden Abschluss unserer kulinarischen Wanderung wurde uns eine unglaublich leckere Nachspeise namens Schwarzwälder Kirsch aufgetischt. Von der kreativen Interpretation dieses Klassikers träume ich immer noch. Die verschiedenen Gänge des Überraschungsmenüs sind wirklich etwas ganz Besonderes.

Mein Fazit


Wer einen nicht allzu anstrengenden Wandertag mit Freunden oder Familie verbringen und dabei trotzdem nicht auf Köstlichkeiten der Tiroler Küche verzichten möchte, möge seine Wanderschuhe anziehen und sich auf den Weg machen. Eignet sich übrigens auch hervorragend als erstes Date –zweites Date garantiert - versprochen! ;-)

Fisser Bergbahnen GmbH
Seilbahnstraße 44
6533 Fiss
Österreich

Passend dazu ...

Rezepttipp Teriyaki Chicken auf Krautpalatschinken Rezepttipp Sun Days Gästemagazin von Serfaus-Fiss-Ladis Tirol | © Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH | Rene Raggl
Blogartikel

Rezepttipp: Teriyaki Chicken auf Krautpalatschinken

Patrick Landerer vom Gourmetrestaurant R35 in Ladis wurde für seine spannende saisonale Küche...
Bergrestaurant Leithe Wirt Einkehr Sommer Brunch am Sonntag in Serfaus-Fiss-Ladis in Tirol | © Seilbahn Komperdell GmbH | Andreas Kirschner
Blogartikel

Hütten-Brunch im Leithe Wirt

Ein Brunch am Sonntagmorgen vertreibt alle Sorgen. Ist da was dran? Im vergangenen Sommer sind ein...
Vegetarischer Haubenkoch Paul Ivic People of SFL Blog Serfaus-Fiss-Ladis in Tirol | © Ingo Pertramer
Blogartikel

People of SFL: Sternekoch Paul Ivic

Als erster Koch Österreichs schaffte es der Serfauser, mit bedingungslos vegetarischer Küche...
Eintopf mit der Fisser Imperial Gerste Rezepte Familienreigon Serfaus-Fiss-Ladis in Tirol | © Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH | Andreas Kirschner
Blogartikel

Rezepttipp aus der Region: Veganer Gersteneintopf

Du bist der Meinung, ein Eintopf gehört in den Herbst? Also ich finde, Eintopf geht eigentlich...
Haubenkoch Patrick Landerer auf der Sonnenterrasse seines Restaurants R35 an der Piste in Serfaus-Fiss-Ladis in Tirol People of SFL | © Andreas Schalber
Blogartikel

People of SFL: Haubenkoch Patrick Landerer

Große Klappe und ganz viel Know-how dahinter. Der haubenprämierte Jungkoch macht nämlich, was...
Bergrestaurant Lassida an der Bergstation der Lazidbahn in der Familienregion Serfaus-Fiss-Ladis in Tirol | © Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH | danielzangerl.com
Blogartikel

Einkehr im Lassida: aussichtsreich & prämiert

In Serfaus-Fiss-Ladis wird gemunkelt: Gewissensbisse werden in den Bergrestaurants keine...
Bergrestaurant Zirbenhütte auf der Fisser Nordseite im Winter Familienregion Serfaus-Fiss-Ladis in Tirol | © Fisser Bergbahnen GmbH | christianwaldegger.com
Blogartikel

Einkehr in der Zirbenhütte: nachhaltig gut

Die Bergrestaurants in Serfaus-Fiss-Ladis haben sich ein gemeinsames Ziel auf ihre Kochschürzen...
Zubereitung Sirup mit Rosmarin und Zitronen Blog Rezepte Serfaus-Fiss-Ladis in Tirol | © Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH
Blogartikel

Rezepttipp aus der Region: Rosmarin-Zitronen-Sirup

Dieser Sirup schmeckt herrlich nach Rosmarin und ist süß und ein bisschen herb zugleich. Probier...
Tiroler Gericht Tearpl Erdäpfel mit Butterschmalz Rezepte aus Familienregion Serfaus-Fiss-Ladis in Tirol | © Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH
Blogartikel

Rezepttipp aus der Region: Tearpl

Heute koche ich ein leckeres Rezept aus dem Fisser Kochbuch: einen Tearpl, auch Erdäpfelriebler...
Rezept Kasmuas in der Eisenpfanne Ofen Restaurant Madatschen Serfaus-Fiss-Ladis in Tirol | © Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH
Blogartikel

Rezepttipp aus der Region: Kasmuas

In den Bergen mussten die Bauern früher hart arbeiten und brauchten viel Energie. Ein...